Archive for März, 2010

Die Walcker-Orgel Opus 876 -Bj 1899, Motherwell-Schottland, II/23

Sonntag, März 14th, 2010

Eine vollständig erhaltene, rein pneumatische Walcker-Orgel zu finden, ist heute nicht mehr einfach, aber es gelingt hin und wieder in anderen Ländern.
Hier vorab die Disposition dieser spätromantischen Walcker-Orgel, die leider dank unprofessionellem Service heute nicht mehr spielbar ist:
0876 Motherwell (Schottland)
Orgel wurde bestellt am 30.Jan 1899 – lieferbar August 1899
Auslieferung muss aber später erfolgt sein, da Nachbestellungen später.

I.Manual C-c4=61 Noten GREAT
1. Bourdon 16’ Holz
2. Open Diapason 8’ Probezinn, Prospekt, Ds-Mensur
3. Double Flute 8’ Holz
4. Dulziana 8’ von Metall
5. Viola di Gamba 8’ von Metall (nach Dolce)
6. Harmonic Flute 4’ von Holz
7. Principal 4’ von Metall E-Mensur
8. Fifteenth 2’ von Probezinn, 1 Ton enger
9. Mixtur 2 2/3’ 3fach von Metall, 2 2/3-2-?
10. Trumpet 8’ von Metall

II.Manual C-c4=61 Noten SWELL
11. Lieblich Gedackt 16’ von Holz
12. Gedackt 8’ von Holz
13. Small Diapason 8’ 12 Holz, Rest Metall, (Flötenprincipal)
14. Echo Gamba 8’ von Metall
15. Voix celeste 8` von 4’ an Metall (nach Echo Gamb)
16. Principal 4’ von Metall Fs Mensur
17. Rohrfluite 4’ von Metall
18. Cornett 8’ 3 fach Metall, C 4-2 2/3-1 3/5, c 2-1 1/3-4/5
19. Horn 8’ von Metall
20. Oboe 8’ von Metall

Pedal C-f1= 30 Noten
21. Diapason 16’ C-H Holz, Rest Probzinn im Prospekt – stark, weit mensuriert, Gs-Mens
22. Subbaß 16’ von Holz, F Mensur
23. Violoncello 8’ aus Metall

Swell to Great
Great to Pedal
Swell to Pedal
Swell Superoctav
Swell Suboctav
Tremulant for Swell
Balanced Swell Pedal
Gerneralcrescendo and Diminendo
Tutti
Windladen: rein pneumatische Kegelladen

Die Kirche hat sich mit dem Gedanken getragen, die pneumtische Traktur zu elektrifizieren. Also die bekannte „faustische“ Weise, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben, anstatt zuerst einmal darüber nachzudenken, dass wir hier eine wirklich großartige historische Substanz zu erhalten haben. Klar, dass wir diesem „pragmatischen Orgelbauervorschlag“ glatt und energisch widersprachen.
Nun zeige ich einige jener Bilder, die uns immer wieder Furcht einflössen, wenn man den Kasten einmal geöffnet hat, und zunächst völlig ratlos vor den letzten Jahren des „general tuning“ stehen.

ansicht.jpg

balg01.jpg kanalstueck.jpg pfeifen.jpg pfeifen1.jpg pfeifen2.jpg

Pneumatik
pneum01.jpg pneum02.jpg pneum03.jpg

Spieltisch
seite1.jpg spieltisch.jpg spieltisch2.jpg spieltisch3.jpg spieltisch4.jpg

Wer das letzte Bild gesehen hat, der hat tief in das Herz des wartenden Orgelbauers geblickt.

gwm