Die Walcker-Bansbach-Orgel in der Catedral zu Cartago

Diese mechanische Kegelladenorgel ist der Beweis, dass auch unter schlechter Pflege und Missachtung aller erhaltenden Orgelmaßnahmen solche Kegelladen hervorragend funktionieren. Es ist ein kleines Instrument mit zwei Manualen und 9 Registern, dass wahrscheinlich von dem Orgelbauer Bansbach von Walcker in Teilen gekauft wurde und in seiner Werkstatt hier in Costa Rica zusammengebaut und dann in dieser Kirche installiert wurde.
Der Klang ist momentan so, dass nur die Hälfte der Orgel brauchbar ist.
Die Orgel ist mit sehr leichtgängiger Traktur spielbar, stark verschmutzt und der Doppelfaltenbalg ist praktisch außer Funktion (was mit Sicherheit zu den schlecht ansprechenden Subbaßpfeifen führt). Dennoch wird die Orgel fast täglich bei den rund 3 Messen pro Tag gespielt.
Disposition:
I.Manual C-g“‘
1. Principal 8′
2. Lieblich Gedackt 8′
3. Octav 4′
4. Piccolo 2′
II.Manual im Schweller
5. Holzflöte 8′ (unbrauchbar)
6. Undamaris 8′ ab c (unbrauchbar)
7. Rohrflöte 4′
8. Vox humana 8′ (unbrauchbar)
Pedal C-f‘
9. Subbaß 16′ (teils unbrauchbar)

ansicht_kirche.jpg ansicht-kopie.jpg ansicht_mit_organist-kopie.jpg
pfeifen_hw02-kopie.jpg pfeifen_hw-kopie.jpg pfeifen_sw-kopie.jpg subbas-kopie.jpg traktur01-kopie.jpg
traktur02-kopie.jpg

Comments are closed.