Anmerkungen zur Taschenfertigung mit Video

Was hat Eugene Gigout mit dem Organisten und Philharmoniker aus Sofia Velin Iliev zu tun, und das Ganze verknüpft mit der Walckerorgel im Bukarester Atheneum. Nun, das sehen wir in dem nachfolgenden Video „Taschen88.wmv“, das rund 3 Minuten das Thema Taschenfertigung beleuchtet und darin sowohl Gigouts grandiose Toccata, wie Velins Taschenfertigung zu sehen ist.

velin.JPGDas Schwierigste bei der Taschenfertigung ist die vollkommene Übereinstimmung von Mittelpunkt der Pappscheiben und der Federbohrung. Hier sind gute Lichtverhältnisse und eine ruhige Hand von Nöten. Läuft die später angebrachte Feder schief, kann man davon ausgehen, dass diese Tasche nicht 100%ig dichtet. Also geht man sehr selbstkritisch an die Sache heran und schenkt diesem Fertigungsgeschehen die höchste Aufmerksamkeit. In der Anfangsphase werden sicher einige Versuche schief laufen.

Das sollte niemanden entmutigen, dennoch die alten Teile wiederzuverwenden. Wir gehen hierbei immerhin einen ökologischen Weg, der außerdem darin gerechtfertigt ist, dass man absolut trockenes Holz wiederverwendet. Rein rechnerisch kommt man dennoch auf dieselben Kosten, ob man nun neu kauft oder neu beledert.

Wer nie eine Tasche neu beledert hat, der hat eben nie mit dem elementarsten Teil der dynamischen Registerkanzelle gearbeitet.

und hier das Video (Achtung! wurde wegen einem Fehler neu installiert und ist ab sofort fehlerfrei verfügbar)

Taschenlade Fertigung mit Eugene Gigout und Velin Iliev

Comments are closed.