Spieltische Bukarest op 2654 und Heidelberg op 2135

Diese beiden histor. Spieltische wurde von verschiedenen Interessenten angefragt, so dass ich mich entschlossen habe diese Fotos der Spieltische hier zu zeigen.
Bukarest op 2654, der historische Spieltisch, der in ein Museum gestellt werden soll, weil er nicht mehr verwendet wird. In diesem Fall glaube ich, ist es völlig berechtigt. Denn die „Ergonomie“ jener Spieltische, die in Konzertsäalen gebraucht werden, wird zunächst einmal an den möglichen Spielhilfen, sprich Setzerkombinationen gemessen. Die bisher sehr hilfsbedürftige Erweiterung mit 6 Freien Kombinationen dürfte für Konzertorganisten aus allen Teilen der Welt sehr umständlich und „balkanisch“ ausgesehen haben. Alle diese tausende von Schalterchen und Hilfsknöpfe sind sehr verwirrend. Dennoch muss diese analoge Walze als eine ganz herausragende Spielhilfe angesehen werden, die wir leider später nicht mehr haben.
img_0005a.jpg img_0006.jpg img_0004.jpg img_0005.jpg img_0007.jpg img_0019.jpg

Heidelberg Kinoorgel aus 1928 op 2135
Dieser Spieltisch ist natürlich kaum mit herkömmlichen Spieltischen von Kirchenorgeln vergleichbar, aber dennoch interessant, weil hier sehr viele Funktionen übersichtlich geordnet werden mussten. Sehr schön in jedem Fall die Emailschilder über dem Pedal.
img_1424.jpg img_1704.jpg img_1423.jpg

Comments are closed.